Kunst/Raum – Contemporary

Zeitgenössische Interventionen in der
Arche Noah – Sammlung Kunst & Natur

Die „Arche Noah – Sammlung Kunst & Natur“ präsentiert eine neue Ausstellungsreihe in der zeitgenössische Künstler:innen in einen Dialog mit der Sammlung treten. Mit der Zielsetzung kommunikative Verbindungen zwischen dem Kunstraum und der Natursammlung der Arche Noah herzustellen und gleichzeitig neue Perspektiven auf Natur und museale Kultur zu eröffnen, werden diese Themen in einen zeitgenössischen Kunst-Kontext gesetzt. In Zusammenarbeit mit externen Kurator:innen und Gallerien entsteht ein Projekt durch das Künstler:innen eingeladen werden temporär in den Dialog mit der Kunst- und Natursammlung des Museums zu treten.

YUCA

Lorenz Helfer

Ausstellung 2. Dezember 2022 bis 6. Mai 2023

»Das Schauen ist das Entscheidendste in der Malerei, es beansprucht die meiste Zeit. Es müssen Entscheidungen getroffen werden: Braucht es mehr von einer Farbe, stört ein ganzer Teil und muss weggewischt werden? Ich drehe das Bild, ist es so vielleicht besser? Zurück zur Leinwand, alles entsprechend ändern und wieder schauen. Drei Meter zurück, fünf Meter. Alles solange, bis ich zufrieden bin, und falls es misslingt, stelle ich es zur Seite und übermale es in ein paar Monaten.« 

Lorenz Helfer über seine Arbeiten, 2022 

Der Künstler

Lorenz Helfer, geboren 1984 in Hohenems, studierte zwischen 2002 und 2007 auf der Universität für Angewandte Kunst, Wien, Malerei bei Wolfgang Herzig und Johanna Kandl. Es folgten Atelieraufenthalte in Paliano (2009), in Lissabon (2010), in Sao Paulo (2014) in Bilbao (2016) und Paliano (2022). An die Öffentlichkeit tritt Helfer seit 2007 mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland, sowie diversen Buchillustrationen. Würdigung findet sein Werk unter anderem mit dem Förderungspreis des Landes Vorarlberg in 2015, dem Hubert-Berchtold-Kunstpreis in 2019 und dem Kunststipendium der Stadt Bregenz in 2021.

Wichtig ist ihm das Spiel von Schärfe und Unschärfe. Er versteht es als malerisches Mittel, um die Dramaturgie zu steigern. Der Farbauftrag ist zum einen lasierend transparent, zum anderen pastos, was ihm dabei hilft, die Bildtiefe – die immer schon ein essenzieller Bestandteil seines Werks war – zu verstärken. Zum Bildinhalt kann und wird sich Lorenz Helfer nicht äußern, seine Sprache ist die Malerei, jeder weitere Kommentar wäre, seiner Meinung nach, ein Eingeständnis des Scheiterns.

Vernissage

Donnerstag, 1. Dezember 2022 – 19 Uhr

Öffnungszeiten

Freitag 11 – 18 Uhr
Samstag 11 – 17 Uhr

Es gelten grundsätzlich die aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmen Österreichs.

 

„Der Besuch im Museum war ein voller Erfolg – es wurde in den höchsten Tönen darüber gesprochen!! Die Organisation hat bestens geklappt, sowie auch die Führung und das Museum ist sowieso großartig! Ich hoffe, es gibt noch viele weitere Führungen für unsere Gäste.“
Monika Jochum, Sporthotel Lorünser, Zürs

Wann & Wo
Jeden Donnerstag vom Arlberg nach Hohenems und zurück.

Abholort & Zeitplan
• Lech – Abfahrt vom Hotel Post: 13:30 Uhr
• Zürs – Abfahrt vom Sporthotel Lorünser: 13:50 Uhr
• St. Christoph – Abfahrt vom Arlberg Hospiz Hotel: 14:10 Uhr

Führung durch das Museum
15:00 bis 16:45 Uhr

Rückkehr ins Hotel
Zwischen 17:45 und 18:30 Uhr

Anmeldung
Bis spätestens Dienstag 17:00 Uhr
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen pro Führung begrenzt.